Reisevorbereitungen Winterfjäll 2014 – Teil II

Dieter und ich restaurieren eine Pulka

Heute Früh kam endlich das lange erwartete Paket an: die Rede ist von einer auf Ebay erworbenen gebrauchten Pulka. Aus Fjällbirke gefertigt, Marke Segebaden, hergestellt wohl in den 60ern und angeblich in passablem Zustand, nur das Stoffverdeck sei zu ersetzen – na, schau’n ma mal! Für unsere bevorstehende Wintertour im schwedischen Fjäll, auf der wir ja zu dritt unterwegs sein werden (David, Dieter und ich) brauchen wir nämlich einen zweiten Transportschlitten, um die Unmengen Gepäcks durch den Schnee ziehen zu können. Der Versand aus Norddeutschland erwies sich wegen des etwas sperrigen originalen Zuggestänges aus Bambus etwas kompliziert – schließlich war er von einer privaten Spedition übernommen worden.

Der erste Eindruck nach dem Auspacken ist einmal gar nicht mal so schlecht, freilich: das geflickte, löchrige und morsche Verdeck muss wirklich ab!

Dieter beim Entfernen des alte Verdecks

Dieter beim Entfernen des alte Verdecks

Das Holz macht hingegen einen guten Eindruck, bloß sind an der Oberfläche unregelmäßige verkrustete Lack- oder Ölschichten. Die müssen natürlich ab, leichter gesagt als getan: Vor uns stehen schweißtreibende Stunden der Schleifarbeit…

und jetzt wird geschliffen... stundenlang ;-)

und jetzt wird geschliffen… stundenlang 😉

der Lack muss ab...

der Lack muss ab…

In der Zwischenzeit schmurgelt der Schweinsbraten im Backrohr, die Kartoffelknödel sind auch rasch gewuzzelt und als das Essen dann am Tisch steht ist auch die Holzoberfläche der Pulka makellos glatt. Bloß ein paar Teerflecken im Inneren bekommen wir nicht weg, aber die sollten auch nicht weiter stören… Nach dem Essen kann dann der erste Ölfilm aufgebracht werden:

jetzt fehlt nur noch die letzte Ölung

jetzt fehlt nur noch die letzte Ölung

voilà!

voilà!

Und weil’s so flott geht, erfährt auch die zweite (beinahe baugleiche, aber etwas jüngere) Pulka, die bereits die letztjährige Wintertour mitgemacht hat, die gleiche Behandlung. Noch ein zweiter Auftrag, dann kurzes Einziehen und Abwischen des überschüssigen Ölfilms, und dann ist die Arbeit auch schon zu Ende. Wir bestellen gleich noch Stoff und Zubehör für ein neues Verdeck, das wir nächste Woche nähen wollen, bei extremtextil. Bis das Material eintrifft, verbleiben wir mit ein paar gestellten Bildern vom fertigen Werk, während im Backrohr gerade das Trockenobst für die gesunde Tourverpflegung dörrt… 😉

...und der Zwilling wurde gleich noch mitbehandelt

…und der Zwilling wurde gleich noch mitbehandelt

fertig - fehlt nur noch ein neues Verdeck!

fertig – fehlt nur noch ein neues Verdeck!

Gegenüberstellung

Gegenüberstellung

Dieter mit den beiden Pulken

Dieter mit den beiden Pulken

Advertisements